10% Rabatt auf die gesamte Website* mit dem Code BF10

Zahlen Sie mit Alma in 2, 3, 4 Raten

Verbringen Sie einen ruhigen Jahreswechsel, die Rückgabe wird auf 45 Tage verlängert.

Yeezy Boost 350 V2

Yeezy Boost 350 V2 Bone

Adidas

Von€325.00

Yeezy Boost 350 V2 Onyx

Adidas

Von€420.00

Yeezy Boost 350 V2 Zebra

Adidas

Von€405.00

Yeezy Boost 350 V2 MX Rock

Adidas

Von€340.00

Yeezy Boost 350 V2 Light

Adidas

Von€360.00

Yeezy Boost 350 Turtledove

Adidas

Von€600.00

Yeezy Boost 350 V2 Zyon

Adidas

Von€325.00

Yeezy Boost 350 V2 MX Oat

Adidas

Von€330.00

Yeezy Boost 350 V2 Natural

Adidas

Von€380.00

Yeezy Boost 350 V2 Sesame

Adidas

Von€300.00

Yeezy Boost 350 V2 Earth

Adidas

Von€630.00

Yeezy Boost 350 V2 Israfil

Adidas

Von€325.00

Yeezy Boost 350 V2 Mono Ice

Adidas

Von€275.00

Yeezy Boost 350 V2 Carbon

Adidas

Von€330.00

Yeezy Boost 350 V2 Linen

Adidas

Von€365.00

Yeezy Boost 350 V2 Fade

Adidas

Von€420.00

Yeezy Boost 350 V2 Clay

Adidas

€550.00



DER BOOST 350 V2: EINE IKONE, MEHR ALS NUR EIN PAAR SNEAKER

DER AUFSTIEG VON KANYE WEST IN DER MODEWELT

Kanye West, Rapper, Produzent, Designer und großer Liebhaber von Mode sowie Kunst ist das, was man allgemein als Universalgenie bezeichnet. Seit jeher strebte er die Kreation von Schöpfungen unter seinem eigenen Namen an. Sein Aufstieg begann durch die mehr oder weniger erfolgreichen Kollaborationen mit mehreren Streetwear-Marken wie Bape oder Nike. Durch und durch avantgardistisch, tat er sich ebenfalls für eine Serie hochwertiger Sneakers mit Louis Vuitton zusammen. Kein Geringerer als Virgil Abloh, derzeitiger künstlerischer Direktor des Pariser Haute Couture Labels, wurde zu seiner rechten Hand. Nachdem er diese Kollaborationen unzufrieden und frustriert beendete hatte, begegnete er 2015 dem Sportswear Hersteller Adidas. Dieser bot ihm mehr als eine einfache Kollaboration: eine gesamte Serie, vergleichbar mit der von Nike und Jordan. Aus dieser Vereinigung resultierte die neue Marke Yeezy welche zum unumgänglichen Label für Streetwear und Sneakers wurde. 

YEEZY 350 UND YEEZY 750: DIE WURZELN DES ERFOLGS

Diese Kollaboration wurde zum Lebenselixier der Yeezy 750 Ausführung. Stark an den aus der vorherigen Partnerschaft hervorgegangenen Sneakers Nike Air Yeezy II angelehnt, wurde der Sneaker der extrem limitierten Edition zum Mega-Hit und stand innerhalb kürzester Zeit ganz oben auf der Wunschliste der Massen. Durch diesen ersten Erfolg erstarkt, wiederholte der Ye genannte Rapper selbigen und veröffentlichte die beliebtesten Sneakers seiner Karriere als Footwear-Designer: die Yeezy Boost 350.

Das Yeezy Paar im aerodynamischen und futuristischen Design wurde schnell zum unumgänglichsten Sneaker der letzten Jahre und war in kürzester Zeit ausverkauft. Dieser Schuh war zu einem Großteil für die Demokratisierung der Sneaker-Kultur mit limitierten Auflagen verantwortlich, wie wir sie heute kennen: nur ausgewählte Einzelhändler sowie die Verlosung des Vorkaufsrechts für die gewünschte Version des Paars. Der Sneaker von Yeezy stand, nicht zuletzt dank seines erschwinglichen Preises, auf der Wunschliste zahlreicher Damen und Herren. Adidas und Kanye zielten stark auf besondere Sneakers wie den extrem futuristischen Yeezy Boost 380 ab, aber auch auf Sportschuhe im Dad Shoe Style, wie den Yeezy 500 oder auch den Yeezy 700. Aktuell scheint die Aufmerksamkeit des Duos Schuhen zu gelten, welche als Slip-Ons bezeichnet werden; wie etwa der populäre Yeezy Slide oder auch der Yeezy Foam RNNR !

YEEZY BOOST 350 V2: DIE KONKRETISIERUNG

Mitten während des Hypes 2016, veröffentlichte Kanye eine neue Edition der Yeezys. Modernisiert und auf den aktuellen Stand gebracht, bewahrte der Schuh den Schnitt seines Vorgängermodells. Einfach nur Yeezy Boost 350 V2 genannt, wurde die Fertigung des Paars nur leicht überholt: etwas breiter, geschwungener und insgesamt großzügiger. Dieser Sneaker trieb es auf die Spitze und mauserte sich zum beliebtesten Schuh einer limitierten Edition, der jemals veröffentlicht wurde. Das ebenso avantgardistische Design wie das seines Vorgängers bestand aus einem Primeknit Hausschuh als Basis, welcher auf einer mit Adidas Boost Technologie versehenen Sohle angebracht war.  

Seit seinem Release wurde der Yeezy 350 V2 in zahlreichen Farben variiert: Zebra, Beluga, Bred, Triple White, Carbon, Ash, Dazzling... Von seinen Kollegen als Visionär betrachtet, ist West heute einer der einflussreichsten Designer der Welt. Das Design des Yeezy 350 V2 ist eine neue Referenz bei Liebhabern von Mode und Sneakern. Trotz des kurzen Zeitraums seit dem Release wurde der Schuh bereits von einem breiten Publikum angenommen und es ist nur schwer möglich, an dem beliebten Sneaker vorbeizukommen.

WIE SITZT DER YEEZY BOOST 350 V2?

Was den Yeezy 350 Sneaker betrifft, empfehlen wir, bei jedem Modell eine halbe Schuhgröße größer zu wählen als gewöhnlich. Tragen Sie beispielsweise EUR 40, sollten Sie sich für die Größe EUR 40 2/3 entscheiden, da der vordere Teil des Fußes durch das Primeknit leicht beengt werden kann. So können Sie voll von seinem Komfort sowie dem Tragegefühl eines Hausschuhs profitieren, den die Fans von Yeezy so sehr schätzen!

Neu und authentisch

Von unseren Experten authentifizierte Produkte.

Kostenlose Lieferung und Rückgabe

ab 200€ und kostenlose Rücksendungen*.

Zahlung in 4 Raten möglich

Bestellen Sie in 2, 3 oder 4 Raten.

Reaktionsschneller französischer Kundendienst

Verfügbar von Montag bis Freitag.


Le Blueprint

Adidas beendet die Zusammenarbeit mit Kanye West

Adidas beendet die Zusammenarbeit mit Kanye West

Die deutsche Marke trennt sich von dem Designer und verurteilt seine jüngsten Äußerungen.
Den ganzen Artikel ansehen
wethenew-yeezy-Preis-erhöhungen-kanye-west-adidas-bruch

Ist der Preis für Yeezy wird-t-wird er wirklich steigen?

Nach der Ankündigung des Endes der Partnerschaft zwischen Kanye und adidas, welche Zukunft für die Yeezy ?
Den ganzen Artikel ansehen
wethenew-kanye-west-yeezy-adidas-kriegs-instagram

Warum erklärt Kanye West-t- den Krieg gegen adidas?

adilette, Foam RNNR, GAP ... Ye hat es faustdick hinter den Ohren.
Den ganzen Artikel ansehen